Hallo, ich wollte mich nochmal melden, bevor nächste Woche meine Schwester kommt und wir drei Wochen durch Kolumbien reisen.

Seit dem Wiederbeginn der Arbeit hatten wir sehr viel zu tun, da wir zwar erst nächste Woche mit den Gruppen wieder anfangen, wir aber viel Büroarbeit zu erledigen hatten.
Nun ist es uns endlich gelungen die neuen Projekte für die zwei Gruppen, die vorher Enrredatec und Derechic@s waren, zu erstellen.
Darf ich vorstellen:

Travesia Yarumo – Amigos de la montaña: Dies ist die Gruppe mit den jüngeren Kindern, die vorher Enrredatec hieß. Travesia bedeutet in dem Zusammenhang “Erkundungstour” und Yarumo ist eine Baumart hier. Damit könnt ihr euch sicher schon denken, dass diese Gruppe sich mit der Erkundung der Natur befassen wird. Sie werden Ausflüge und Wanderungen machen, mit Naturmaterialien malen und basteln, färben, kochen und die medizinischen Aspekte kennenlernen. Zudem werden sie lernen, wie aus Samen und Kernen Pflanzen und Früchte heranziehen kann. Auch das Abenteur kommt nicht zu kurz auf den Spuren von Flora und Fauna, mit vielen Spielen in der Natur und Konstruktion eines Walddorfes.
Ich freue mich schon riesig auf diese Gruppe, da sie meine Interessen widerspiegeltsmiley.

Rueda la voz – Comunicadores online: Die ehemaligen Derechic@s werden nun zu Medienexperten, die ihre Stimmen verbreiten. Sie werden die verschiedenen sozialen Netzwerke und ihre Gefahren erkunden, per Skype Kontakt zu befreundeten Organisationen aus anderen Ländern und Kolumbien aufnehmen und in einem Blog von ihren Erfahrungen und den Aktivitäten von Sueños berichten. Zuletzt ist geplant, dass sie Audio- und Videoclips aufnehmen, die Anleitungen für z.B. ein kolumbianisches Spiel oder Rezept beinhalten.

Tanz! – El Club del Baile: Das ist mein eigenes Projekt, wo ich mit einer Gruppe von Jugendlichen ab 11 Jahren Jazz Dance tanzen werde. Ziel ist es, dass die Kinder ihres Körpers bewusst werden und lernen, sich über den Tanz auszudrücken, Selbstbewusstsein zu erlangen und nach einiger Zeit eine Choreo tanzen können.
Mit der Gruppe beginne ich, wenn ich wieder aus dem Urlaub zurück bin, da es sich nun nicht mehr lohnt, eine Woche davor damit zu beginnen. So ist es zumindest geplant, mal schauen wie das Leben spielt.

Eigentlich war geplant, dass ich noch eine Flötengruppe mache, doch ich habe selber entschieden, dass es zu viel wird und ich dann in beiden Gruppen nicht viel erreichen und die Kinder sich nicht entwickeln können. Somit werde ich mich nun nur auf die Tanzgruppe konzentrieren und diese kann damit auch zwei Mal die Woche stattfinden, womit ich genug Zeit mit den Kindern habe.