Übrigens waren wir vor kurzem über ein verlängertes Wochenende in der Tatacoa-Wüste, die eigentlich nur ein trockener Wald ist, da Kolumbien nicht so heiß ist, als dass es hier Wüste gäbe. Mit wir meine ich Lilo, Luisa und mich, da Luisa extra aus Libano kam, um mit uns dorthin zu fahren. In der „Wüste“ hat am Sonntag Abend ein Konzert stattgefunden, für das wir Eintrittskarten hatten. Es war zwar Elektonikusik, also nichts so unser Musikgeschmack, aber wir hatten zu dritt unseren Spaß an dem Abend, als wir eine A capella-Band für Elektromusik gründetensmiley.
Am Montag morgen sind wir früh morgens um 7 Uhr aufgebrochen, da wir noch eine Tour durch die Wüste machen wollten, die übrigens sehr schön ist. Tatsächlich haben wir schnell einen Guide gefunden, der uns mit einem Mototaxi durch die Landschaft fuhr. Dabei haben wir zwei verschiedene Teile zu Fuß erkundet:
Den grauen:

Und den roten: